Gaming-Beamer: Die besten Projektoren für Gamer (z.B. PS4 oder Xbox One)

Grafik: Eigene Darstellung, enthält Bild von Depositphotos.com / © eagle13

Gaming-Beamer

Stand des Beamer-Ratgebers: Februar 2019
Für alle Konsoleros, die Wert auf eine große Bildschirmdiagonale legen, sind Gaming-Beamer für das Zocken an der PS4 und Xbox One eine echte Alternative.

Beamer oder TV – zwar gibt es riesige Gaming-Fernseher, jedoch sind diese teurer.

Das Zocken auf der Leinwand per Beamer ist hier eine interessante Alternative für Gamer.

Wir werfen hier den Blick auf einige Gaming-Beamer, die uns eine Empfehlung wert sind. Dabei haben wir verschiedene Projektoren ausgewählt – natürlich sollen die Modelle sich für das Konsolen-Gaming eignen

Was ist wichtig bei einem Gaming-Beamer für Xbox One und PS4?

Folgendes ist aus unserer Sicht bei der Auswahl eines Projektors für Gamer wichtig.

  • Alle Beamer setzen auf eine DLP-Technik und punkten mit einer schnellen Reaktionszeit.
  • Native Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel sollte die Mindestanforderung sein.
  • Helligkeit: Mindestens 2.000 ANSI-Lumen sollten es sein, damit Gaming auch bei Tageslicht möglich ist.
  • Für ein scharfes Bild sollte das Kontrastverhältnis bei mindestens 10.000:1 liegen.
  • Preis – hier kommt es auf das Budget an. Gut Gaming-Beamer bekommt man für unter 1.000,- €.

Jedenfalls würden wir einen Beamer nach diesen Kriterien auswählen 🙂

Bei den folgenden Gaming-Beamer-Empfehlungen haben wir sodann auch darauf geachtet, dass die ausgewählten Modelle diese Anforderungen auch erfüllen.

Gaming-Beamer – Empfehlungen 2019

Gaming-Beamer: Empfehlungen Beamer für Gamer

Produktbilder via Amazon API, Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
Gaming-BeamerPreisniveauPunktePreis
Acer Predator Z650 Kurzdistanz-Gaming-Beamer (Full HD, DLP)Acer Predator Z650 Kurzdistanz-Gaming-Beamer (Full HD, DLP)9.0/10Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Acer H6517ABD (Full HD, DLP)Acer H6517ABD (Full HD, DLP)8.6/10Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Optoma GT1080Darbee Kurzdistanz-Beamer (Full HD, DLP)Optoma GT1080Darbee Kurzdistanz-Beamer (Full HD, DLP)8.5/10Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

BenQ TH530 Projektor (Full HD, DLP)BenQ TH530 Projektor (Full HD, DLP)8.0/10Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Viewsonic PJD7720HD (Full HD, DLP)Viewsonic PJD7720HD (Full HD, DLP)8.0/10Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Unsere Beamer-Empfehlung: Acer Predator Z650 (Kurzdistanz-Beamer)

Bild via Amazon API, Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
Acer Predator Z650 DLP Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 ANSI Lumen, Kontrast 20.000:1, Kurzdistanz)
Wer einen guten Gaming-Beamer sucht, sollte zumindest einen Blick auf den Acer Predator Z650 werfen.

Der DLP-Projektor kommt mit einem sehr guten Kontrastwert von 20.000:1 daher und schafft bei einem Leinwandabstand von einem Meter eine Bilddiagonale von 2 Metern, was einem Projektionsverhältnis von 0,5 entspricht.

Dank drei unterschiedlicher Gaming-Modi, lässt sich der  Acer Predator Z650 je nach Genre sehr einfach einstellen.

Natürlich verfügt der Acer Predator Z650 über eine native Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.

Einziger Wermutstropfen ist Preis – wirklich günstig ist der Acer Predator Z650 nicht, wobei die Preise im Handel seit der Einführung gesunken sind.

Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
Acer Predator Z650
Acer Predator Z650 auf Amazon.de, Produkttitel und Preis via Amazon API, letzte Aktualisierung am 15.02.2019 um 19:35 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Gaming-Beamer – hierauf gilt es zu achten

Wir haben einige wichtige Punkte rund um das Thema Konsolen-Beamer zusammengestellt und erläutern Dir in unserem Ratgeber die unterschiedlichen Beamer-Technologien und weitere Kriterien.

Konsolen-Gaming an Xbox One und PS4: Beamer oder TV?

Gaming-Beamer und Gaming-Fernseher eignen sich vor allem fürs entspannte Couch-Gaming auf der PS4 und Xbox One.

Wenn Du hingegen am PC zockst, ist ein Gaming-Monitor immer die bessere Wahl.

Auch einige Konsoleros steigen auf einen Monitor um, jedoch ist der Konsolen-Monitor derzeit noch eine kleine Nische, in der nur bestimmte Gamer unterwegs sind.

Für Konsoleros hängt es ansonsten von verschiedenen Faktoren ab, ob ein Konsolen-Beamer oder ein klassisches TV-Setup die bessere Wahl ist.

Raumgröße und Wandabstand

Ob ein Beamer für Dich in Frage kommt, hängt von dem Abstand zwischen Couch und Projektionsfläche (Ort der Leinwand) ab.

Wenn der Abstand weniger als drei Meter beträgt, fährst Du mit einem für das Konsolen-Gaming gut geeigneten Fernseher besser (unabhängig vom Konsolen-Typ – PS4 oder Xbox One).

Kosten für Beamer oder TV

Zwar sind Beamer in den letzten Jahren günstiger geworden.

Das gilt auch für das Segment der Gaming-Beamer bzw. Konsolen-Beamer.

Jedoch musst Du berücksichtigen, dass Du zusätzlich eine Leinwand und ein Soundsystem benötigst. Zudem ist der laufende Stromverbrauch höher als bei Monitoren und TV-Geräten.

Helligkeit und Beschaffenheit des Raumes

Wir haben bei der Zusammenstellung der Beamer-Empfehlungen für Gamer zwar darauf geachtet, dass alle Projektoren auch bei Tageslicht einsetzbar sind.

Trotzdem ist es wichtig, dass Du dein Zimmer möglichst vollständig abdunkeln kannst, wenn Du auch tagsüber auf der Leinwand zocken möchtest.

Beim Ps4-Daddeln bzw. Xbox-Daddeln am TV kann der Raum vergleichsweise heller sein.

Ob Beamer oder TV besser geeignet sind, hängt letztlich also vor allem von der Beschaffenheit des Raumes ab.

Auch bei den Anschaffungskosten gibt es Unterschiede.

DLP- vs. LCD-Beamer: Welches ist die bessere Technologie für den Konsolen-Einsatz?

Grundsätzlich kommen für das Gaming zwei unterschiedliche Beamer-Technologien in Frage: LCD-Projektoren und DLP-Projektoren.

DLP steht für „Digital Light Processing“.

Bei dieser Technologie wird das Bild über einen integrierten Chip, der über eine Million kleine Spiegel an der Oberseite verfügt, auf die Leinwand projiziert.

LCD-Beamer bauen das Bild hingegen wie LCD-Monitore Pixel für Pixel auf.

Das Licht wird mit Hilfe eines Prismas in die drei Grundfarben rot, grün und blau zerlegt.

Anschließend wird das Licht durch eine Vielzahl von LCD-Mikrochips und durch ein weiteres Prisma geleitet.

Beide Technologien haben Vor- und Nachteile. Für den Einsatz an der Konsole empfehlen wir DLP-Beamer, da diese vier wesentliche Vorteile haben:

  • DLP-Beamer haben im Vergleich zu LCD-Projektoren eine geringere Reaktionszeit, so dass die Farben schneller wechseln und sich das Bild schneller aufbaut.
  • Durch den Aufbau des Bildes Pixel für Pixel kommt es bei LCD-Beamern bei schnellen Bildwechsel teilweise zu einer so genannten Fliegengitterstruktur. Das bedeutet, dass man einzelne Pixel erkennen kann.
  • DLP-Beamer haben eine höhere Tageslicht-Toleranz als LCD-Beamer. Dies ist insbesondere wichtig, wenn Du den Raum beim Zocken nicht vollständig abdunkeln kannst.
  • DLP-Beamer sind langlebiger als Projektoren mit LCD Technologie. Ca. 2.000 Betriebsstunden sind es bei LCD-Technik, während DLP-Beamer durchschnittlich doppelt so lang halten.

Grundsätzlich gesehen ist ein DLP-Beamer für den Einsatz als Gaming-Beamer bzw. Konsolen-Beamer deshalb den Modellen mit LCD-Technik überlegen.

Kurzdistanz-Beamer im Gaming-Einsatz

Kurzdistanz-Beamer sind spezielle Modelle, die im Vergleich zu normalen Projektoren für die gleiche Bildgröße einen geringeren Abstand zur Projektionsfläche benötigen.

Technisch sind Kurzdistanz-Beamer normale Projektoren, die mit einem Weitwinkel-Objektiv ausgestattet sind.

Bei Ultrakurz-Distanz-Modellen wird zusätzlich mit einem Spiegel gearbeitet.

Man spricht von einem Kurzdistanz-Projektor, wenn das Projektionsverhältnis unterhalb von 1 liegt.

Ein Projektionsverhältnis von 0,8 bedeutet, dass Du den Beamer nur 80 cm von der Wand entfernt aufstellen musst, um eine Bildschirmdiagonale von einem Meter zu erzeugen.

Da die Herstellung von Weitwinkel-Objektiven komplizierter ist, sind Kurzdistanz-Beamer meistens etwas teurer.

Darüber hinaus haben Kurzdistanz-Beamer für den Einsatz an der Playstation oder Xbox aber keine Nachteile gegenüber normalen Projektoren.

Leinwände für das Konsolen-Gaming

Bild via Amazon API, Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
SlenderLine Motorleinwand 274 x 206cm | 1.2 Gain | Format 4:3 | schwarzer Vorlauf 50cm | 2D & 3D | FULL-HD 4K 8K Ultra-HD | elektrische Beamer Leinwand für Heimkino & Präsentation | inkl. Fernbedienung | geeignet für LCD DLP & LED Videoprojektoren
Für eine korrekte Darstellung des Bildes solltest Du neben dem Beamer ebenfalls in eine Leinwand investieren.

Selbst wenn die Projektionsfläche weiß ist und die Tapete nicht aus Raufaser besteht, ist die Bildqualität deutlich schlechter, als wenn das Bild auf eine Leinwand projiziert wird.

Im Vergleich zur Beamer-Investitionen sind die Kosten für eine Leinwand gering.

Hochwertige Rolloleinwände gibt es bereits für unter 100,- €.

Folgende Leinwand-Modelle sind aus unserer Sicht für Gamer eine Empfehlung wert.

Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
Motorleinwand SlenderLine 300 x 169cm
Motorleinwand SlenderLine 300 x 169cm auf Amazon.de, Produkttitel und Preis via Amazon API, letzte Aktualisierung am 15.02.2019 um 17:30 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
eSmart Germany Rollo Leinwand MIROLO
eSmart Germany Rollo Leinwand MIROLO auf Amazon.de, Produkttitel und Preis via Amazon API, letzte Aktualisierung am 15.02.2019 um 18:10 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Gaming-Beamer: Hierauf kommt es beim Betrieb an PS4 und Xbox One an

Bei der Auswahl eines guten Beamers für das Zocken an der Konsole kommt es auf die gleichen Faktoren wie bei der Auswahl eines Gaming-Monitors oder Gaming-Fernsehers an.

Auch hier gilt es auf die Auflösung, den Input-Lag und die Verfügbarkeit eines Gaming-Modus zu achten.

Hinzu kommen weitere Faktoren, die bei Monitoren und TV-Geräten keine Rolle spielen.

Hierzu zählen der Kontrast und die Helligkeit des Konsolen Beamers.

Auflösung

Da sowohl auf der Playstation 4 als auch auf der Xbox One Spiele meist in Full HD laufen, sollte ein Gaming-Beamer mindestens über eine Full HD-Auflösung verfügen.

Bei der Auswahl des Beamers musst Du unbedingt darauf achten, dass es sich um einen nativen Full HD-Beamer handelt.

Günstige Geräte werden oft irreführend als Full HD beworben. Tatsächlich ist die native Auflösung aber geringer und wird nachträglich lediglich hochskaliert.

Wer für die nächste Konsolengeneration, gewappnet sein möchte, will ggf. bereits auf ein Ausgabegerät setzen, das Bilder in 4K darstellen kann.

Es gibt zwar bereits 4K-Beamer, jedoch ist die Auswahl hier nicht so groß.

Wer sich vorstellen kann, auch künftig mit der Full HD-Auflösung vorlieb zu nehmen, kann deshalb auch weiterhin auf einen Full HD-Beamer setzen.

Input-Lag

Unter Input-Lag versteht man den Zeitunterschied zwischen der Ankunft des Videosignals am Beamer und der Darstellung des Bildes auf dem Screen.

Während der Input-Lag bei Filmen eine untergeordnete Rolle spielt, hat er fürs Zocken eine große Bedeutung.

Sowohl Beamer als auch Fernsehgeräte haben im Vergleich zu Gaming-Monitoren grundsätzlich höhere Input-Lags. Trotzdem sollte auch bei Konsolen-Beamern das Input-Lag weniger als 50 ms betragen.

Wichtig ist außerdem, dass der Projektor über einen Gaming-Modus verfügt. Hierbei wird das Video-Post-Processing abgeschaltet, so dass das Input Lag verringert wird.

Tipp: Auch wenn Dein Beamer nicht über einen speziellen Gaming-Modus verfügt, besteht häufig die Möglichkeit Bildoptimierung bzw. Post-Processing manuell abzuschalten.

Kontrast

Der Kontrast von aktuellen Beamern liegt zwischen 5.000:1 und 100.000:1.

Je höher das Kontrastverhältnis, desto höher ist die Bildschärfe und desto klarer werden auch dunkle und schattenhafte Szenen dargestellt.

Gaming-Beamer bzw. Konsolen-Beamer sollten mindestens ein Kontrastverhältnis von 10.000:1 haben.

Grundsätzlich gilt: Je höher das Kontrastverhältnis, desto besser ist der Beamer für das Zocken geeignet.

Helligkeit

Die Helligkeit von Beamern wird in der Einheit ANSI-Lumen angegeben. Dieser Wert gibt Aufschluss darüber, wie viel Licht ein Beamer pro Flächeneinheit produzieren kann.

Je höher die Helligkeit des Beamers, desto besser ist die Bildqualität.

Allerdings gilt es auch zu Bedenken, dass mit einer höheren Helligkeit der Lampen grundsätzlich ebenfalls die Stromkosten steigen.

Wie hoch die Helligkeit sein sollte, hängt im wesentlichen von zwei Faktoren ab: Die Größe der Projektionsfläche und die Helligkeit des Raumes.

Als Daumenregel gilt, dass komplett abgedunkelte Räume mit wenig bis keinem Umgebungslicht mindesten 1.500 Lumen benötigen.

In sehr hellen Räumen sollten sowohl für die Videowiedergabe wie auch zum Zocken lediglich Beamer mit mehr als 2.000 Lumen eingesetzt werden.

Projektionsabstand

Der notwendige Projektionsabstand zwischen Leinwand und Beamer hängt von der gewünschten Bildgröße und dem optimalen Projektionsabstand des Beamers ab. Dieser ist für jeden Beamer unterschiedlich.

Wird der optimale Abstand unterschritten, wird das projizierte Bild kleiner und unscharf.

In der Projektoren-Datenbank von HCinema lässt sich für unterschiedliche Modelle berechnen, wie groß der Projektionsabstand bei einer gewünschten Bildschirmdiagonale sein sollte.

Anschlüsse

Der Anschluss von PS4, XBox One und PC an den Beamer erfolgt über eine HDMI-Schnittstelle.

Jeder Beamer, der für den Einsatz an der Konsole genutzt werden soll, muss daher über eine HDMI-Schnittstelle verfügen.

Vorteilhaft ist zudem die Verfügbarkeit eines DisplayPort-Anschlusses, der aber leider bei aktuellen Beamern noch nicht weit verbreitet ist.

Der große Vorteil der DisplayPort-Schnittstelle gegenüber HDMI ist, dass die Datenübertragung besser vor Störstrahlung geschützt ist.

Vor diesem Hintergrund können DisplayPort-Kabel eine Länge von bis zu 15 Metern haben, währende HDMI Kabel auf 5 Meter beschränkt sind.

Insbesondere bei Beamern macht ein längeres Kabel Sinn, wenn man die Kabel zum Beispiel an der Fussleiste verstecken möchte.

Viele Beamer bieten alternativ auch die Möglichkeit einer kabellosen Signalübertragung.

Trotzdem raten wir für den Einsatz an PS4, Xbox One und bei anderen Gaming-Setups eher von der kabellosen Signalübertragung ab.

Die Übertragung per Kabel erfolgt störungsfreier, so dass das Input-Lag geringer ausfallen kann.

3D-Fähigkeit des Beamers

Was für Film-Fans mittlerweile ein Muss ist, spielt fürs Gaming eine untergeordnete Rolle – die 3D-Fähigkeit des Beamers ist nicht so wichtig.

Beim Gaming spielt das Thema Virtual-Reality eine größerer Rolle als 3D.

Da Virtual-Reality aber über VR-Headsets und VR-Brillen abgedeckt wird, bestehen hier keine Anforderungen an einen Beamer.

Ob 3D-Beamer oder nicht sollte deshalb eher daran festgemacht werden, ob man regelmäßig auch Filme in 3D mit dem Beamer anschauen möchte.

Wer einen reinen Gaming-Beamer bzw. Konsolen-Beamer sucht, muss nicht zwangsweise auf 3D-Fähigkeit des Modells achten.

Grundsätzlich sollte man sich die individuellen Anforderungen vor dem Beamer-Kauf vergegenwärtigen.

Dabei geht es vor allem darum, sich die Einsatzszenarien für den Gaming-Beamer bzw. Konsolen-Beamer zu vergegenwärtigen und Besonderheiten des Raumes zu berücksichtigen.

So lässt sich der ideale Beamer finden.

mm
Patrick
Hallo bei Gaming Rigs! Ich bin Patrick. Mein erster „Gaming-PC“ war ein 386er mit MS DOS und seitdem fasziniert mich Hardware. Deshalb schreibe ich hier vor allem zu Komponenten und Technik.