4K-Gaming-PC zusammenstellen: 2000 Euro Gaming-PC

Grafik: Eigene Darstellung, enthält Bild von Depositphotos.com / © SlezakPatrik

4K-Gaming-PC 2000 Euro

Stand der PC-Konfiguration: Februar 2019
Unser 2000 Euro Gaming-PC ist ein Custom-Build, der die derzeitige Non-Plus-Ultra-Gaming-Hardware bündelt.

Du verbaust eine Top-CPU aus der Intel Coffee Lake Refresh-Generation und eine nagelneue Nvidia GeForce RTX 2080 als Grafikkarte.

Mit dieser leistungsfähigen Hardware lässt sich ein 4K-Gaming-PC zusammenstellen, der Gaming in 4K-Auflösung mit Leichtigkeit packt und langfristig zukunftssicher ist.

4K-Gaming-PC (2000 Euro Gaming-PC)

Für unseren 4K-Gaming-PC-Build haben wir ein stattliches Budget von 2000 Euro zur Verfügung und verwenden High-End-Hardware.

Das Ziel: Kompromisslose Performance auch für 4K-Gaming oder VR-Gaming.

2000 € Gaming-PC selber zusammenstellen: Hardware-Empfehlungen für den Eigenbau / Selbstbau

Produktbilder via Amazon API, Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
KomponenteEmpfehlungDetails
CPUIntel Core i7-9700KIntel Core i7-9700KPreis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

CPU-Lüfterbe quiet! Dark Rock 4 Probe quiet! Dark Rock 4 ProPreis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

MainboardAsus ROG Strix Z390-FAsus ROG Strix Z390-FPreis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

GrafikkarteAsus ROG Strix Nvidia GeForce RTX 2080Asus ROG Strix Nvidia GeForce RTX 2080Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

RAMG.Skill Trident Z RGB 16 GBG.Skill Trident Z RGB 16 GBPreis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

FestplatteWD Black NVMe SSD 1 TBWD Black NVMe SSD 1 TBPreis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

GehäuseThermaltake View 27Thermaltake View 27Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

NetzteilCorsair TX750M 750 WCorsair TX750M 750 WPreis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Optisches Laufwerkkein Optisches Laufwerk

Gesamtpreis für den 2000 Euro Gaming-PC ca. 1970 € - 2030 €

Hardware-Tagespreise können zu Preisschwankungen führen. Bitte aktuelle Preise abrufen und Komponenten für 2000 Euro Gaming-PC auf Vollständigkeit prüfen.

Teile für PC zusammenstellen
Hardware gesammelt auf Amazon.de in den Warenkorb legen und Gesamtpreis berechnen.

Hardware-Liste 4K Gaming PC / Gaming PC 2000 Euro

CPU: Intel Core i7-9700K

Mit dem Intel Core i7-9700K wählen wir die derzeitige Top-CPU aus der Desktop-Linie der Intel Coffee Lake Refresh-Prozessorgeneration aus.

Für den Gaming-Prozessor benötigen wir ein Mainboard mit LGA 1151 Sockel. Wir setzen auf den Z390-Chipsatz, der ein hohes Maß an Zukunftssicherheit bietet.

Wir entscheiden für die „K“-Variante eines Prozessors, der ab Werk für Overclocking freigeschaltet ist.

Um für die nötige Kühlung auch bei Overclocking zu sorgen, statten wir unseren 4K-Gaming-PC-Build später mit einem leistungsfähigen Lüfter (kein „boxed fan“) aus.

CPU-Lüfter: be quiet! Dark Rock 4 Pro

Ob ein leistungsfähiger CPU-Lüfter oder eine AiO-Wasserkühlung die bevorzugte Konfiguration ist, kann man als Geschmacksache einstufen.

Wir entscheiden uns mit dem be quiet! Dark Rock 4 Pro für ein luftgekühltes System.

Grafikkarte: Asus ROG Strix Nvidia GeForce RTX 2080

Die Gaming-Grafikkarte ist das Herzstück dieses PC-Builds, denn wir wollen einen performanten 4K-Gaming-PC zusammenstellen.

Hier führt derzeit noch kaum ein Weg an Nvidia vorbei.

Zum Einsatz kommt in unserem 4K-Gaming-PC die Asus ROG Strix Nvidia GeForce RTX 2080 mit 8 GB GDDR6-VRAM und Ray-Tracing-Support.

Dieses Grafikkarte liefert genug Power für 4K-Gaming in einem Single-GPU-Setup.

Etwas mehr ginge noch mit einer Nvidia GeForce GTX 2080 Ti, was jedoch das gesetzte Budget von 2000 Euro sprengen würde.

RAM: G.Skill Trident Z RGB 16 GB

Beim Gaming-Arbeitsspeicher setzten wir auf 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher.

Bei einem 4K-Gaming-PC sollten es 16 GB RAM sein.

Wir entscheiden uns hier für G.Skill Trident Z RGB 16 GB, was als 2 x 8 GB-Kit daher kommt.

Mainboard: Asus ROG Strix Z390-F

Für das Gaming-Mainboard setzen wir auf den aktuellen Z390-Chipsatz.

Eine gute Wahl für unseren 4K-Gaming-PC-Build ist das Asus ROG Strix Z390-F.

Ein Kriterium für die Auswahl von diesem Mainboard ist das sehr gute BIOS, was sehr übersichtlich und gut für Overclocker geeignet ist.

Wer zusätzlich Onboard-WiFI wünscht, kann sich das etwas teurere Asus ROG Strix Z390-E anschauen.

NVMe: WD Black NVMe SSD 1 TB

Wir setzten beim 2000 Euro Gaming-PC vollständig auf NVMe-SSD-Speicher.

Hier entscheiden wir uns für die WD Black NVMe SSD 1 TB.

Sofern Du viel Massenspeicher benötigst, kann es Sinn machen, den Custom Build zusätzlich um eine HDD zu ergänzen, die bessere Speicherpreise je GB bietet und damit gut zur Auslagerung großer Datenmengen geeignet ist.

Gehäuse: Thermaltake View 27

Die Wahl vom Gaming-Case ist letztlich Geschmacksache.

Wir achten darauf, viel Platz für die Komponenten zu haben und eine gute Kühlung für den 4K-Gaming-PC sicherzustellen.

Die Wahl fällt auf einen Midi-Tower und hier den Thermaltake View 27.

Das PC-Gehäuse kommt mit einem Seitenfenster, einem vorinstallierten 120 mm-Lüfter. An der Front ist Platz für weitere drei 120 mm-Lüfter, die nach Bedarf nachgerüstet werden können.

Netzteil: Corsair TX750M 750 W

Bevor wir das Gaming-Netzteil auswählen, werfen wir den Netzteil-Rechner an.

Die verbauten Komponenten ergeben eine „nackte“ Wattzahl von 443 Watt bzw. 493 Watt mit zusätzlichem Puffer (Link zur Berechnung).

Wir entscheiden uns, einen Puffer für Overclocking und spätere Erweiterungen einzuplanen und greifen mit dem Corsair TX750M 750 W zu einem 750 Watt Netzteil.

Bei einem leistungsfähigen Gaming-PC, der für Overclocking geeignet ist, zahlt sich letztlich ein Watt-Puffer beim Netzteil aus.

Kein optisches Laufwerk

Auf ein optisches Laufwerk verzichten wir beim 2000 Euro Gaming-PC.

Es ist ein wenig Geschmacksfrage.

In der Praxis werden optische Laufwerke heute nach der Installation vom Betriebssystem kaum noch genutzt. Und Windows lässt sich problemlos über ein USB-Bootmedium installieren.

Solltest Du auf ein optisches Laufwerk nicht verzichten möchten, kannst Du etwa 20,- € für ein DVD-Laufwerk einplanen.

Empfohlene Peripherie für den 4K-Gaming-PC

Erst einen 4K-Gaming-PC mit 2000 Euro Budget zusammenstellen und dann auf billige Peripherie zu setzen, das macht wenig Sinn.

Wir empfehlen einen 28“ 4K/UHD Monitor aus der Acer Predator Serie mit flottem TN-Panel und Nvidia G-Sync. Unterm Strich die derzeit beste Wahl für unseren Custom Build.

Abwägen kannst Du, ob Du ein TN-Panel oder IPS-Panel bevorzugst (siehe Liste 4K Monitor).

Bis ein 4K Monitor mit > 60 Hz erscheint, dauert es noch. Die ersten UHD-Modelle mit 144 Hz Bildwiederholfrequenz sind angekündigt.

Weiterhin wählen wir jeweils eine mechanische Tastatur und eine Gaming Maus von Razer als Peripherie-Empfehlung für den 4K Gaming PC aus.

Peripherie für den 4K-Gaming-PC: Empfehlungen zum Selbstbau

Produktbilder via Amazon API, Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
TeilEmpfehlungDetails
MonitorAcer Predator XB281HK (28 Zoll, 4K bzw. Ultra HD)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Gaming-TastaturRazer BlackWidow Tournament Edition Chroma V2Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Gaming-MausRazer DeathAdder ElitePreis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Peripherie zusammenstellen
Peripherie gesammelt auf Amazon.de in den Warenkorb legen.

Benchmark, Leistung und Performance

Wer einen 2000 Euro Gaming-PC zusammenstellt, kann zu Recht hervorragende Performance erwarten.

Die Hardware-Anforderungen für Full HD- und WQHD-Gaming mit hohen Frame-Raten werden von unserem Custom-Build mit Leichtigkeit erfüllt.

Auch die Hardware-Anforderungen für die VR-Brille Oculus Rift übertrifft der 2000 Euro Gaming-PC bei weitem.

Damit aber nicht genug.

Mit unserem Custom-Build-Vorschlag kannst Du einen vollwertigen 4K-Gaming-PC zusammenstellen.

Die Hardware beschleunigt Spiele problemlos in 4K / Ultra HD.

PC-Performance: Full HD, WQHD, VR und 4K

  • Full HD
  • WQHD
  • VR
  • 4K
  • Nope
    Geht so
    Läuft
    Rakete

Fazit zum 4K-Gaming-PC-Eigenbau (Version 2019)

Mit unserem 4K-Gaming-PC-Build kommt Spitzen-Hardware zum Einsatz.

Nichts anderes ist in der Preisklasse eines 2000 Euro Gaming-PC können zu erwarten.

Wir erhalten einen Gaming-PC, der sehr gut für VR-Gaming und 4K / Ultra HD geeignet ist.

Davon abgesehen: Der 4K-Gaming-PC bietet dank aktueller High-End-Hardware hohe Leistungsreserven und ist damit bestens für künftige Gaming-Trends gerüstet.

Somit erhältst Du einen mittelfristig ohne Hardware-Upgrade zukunftssicheren High-End-Gaming-PC, der hohen Ansprüchen genügt.

mm
Patrick
Hallo bei Gaming Rigs! Ich bin Patrick. Mein erster „Gaming-PC“ war ein 386er mit MS DOS und seitdem fasziniert mich Hardware. Deshalb schreibe ich hier vor allem zu Komponenten und Technik.